Reimmichl - Ein großer Sohn des Defereggentals

Hinter dem berühmten Pseudonym Reimmichl verbirgt sich ein großer Sohn unseres malerischen Defereggentals. Der katholische Priester und Dichter Sebastian Rieger wurde am Mai 1867 in St. Veit in Defereggen geboren. Er besuchte das Gymnasium und Priesterseminar in Brixen und wurde 1891 zum Priester geweiht.

 

Als Redakteur der Wochenzeitung „Tiroler Volksboten" veröffentlichte er erste Geschichten. Das Pseudonym "Reimmichl" entstand in Anlehnung an ein den Schuster „Michl", ein lebendes Original, das gerne Geschichten erzählte.

 

Reimmichl war wesentlich an der Gründung des Tiroler Bauernbundes beteiligt und war bis zu seinem Tod 1953 Kaplan in Heiligkreuz bei Hall in Tirol.

 

Reimmichl hat einem Millionenpublikum 60 Bücher, Romane, Erzählungen und heitere Geschichten hinterlassen. Sein Gedicht „Tirol isch lei oans" ist die heimliche Hymne Tirols. Sein Kalender und seine Bücher leisteten einen wesentlichen Beitrag zur Literarisierung der bäuerlichen Bevölkerung.

Philosophie & Geschichte(n)

philosophie

Lesen Sie über die Tradition und Geschichte unseres Hauses. Und was das Rehkitz Kaulie das Jahr über erlebt.